Starane XL

StaraneXL

kompetenz

Starane XL ist ein systemisches Herbizid gegen zweikeimblättrige Unkräuter in Winter- und Sommergetreide zur Nachauflaufanwendung im Frühjahr und zur Spätbehandlung in Wintergetreide sowie auf Raps- und Getreidestoppel gegen Zaunwinde. Unübertroffene Wirkung gegen Klettenlabkraut jeder Größe, auch bei Spätbehandlungen

Wirkstoffe:     100 g/l Fluroxypyr, 2,5 g/l Florasulam
Formulierung:  Suspoemulsion (SE)
Verpackung:   5L & 20L

 

Vorteile im Überblick

  • Sehr langes Anwenungsfenster, bis BBCH 45
  • Sehr gute Verträglichkeit in allen Getreide-Arten, einschliesslich Durum
  • Auch auf Raps- und Getreidestoppeln zugelassen gegen Zaunwinde

Anwendung

Soloanwendung gegen Klettenlabkraut, Kamille, Vogelmiere, Knöterich-Arten und weitere Unkräuter.
Anwendungsbestimmung:
Oberflächengewässer: Keine Abstandsauflagen. Regelungen der einzelnen Bundesländer beachten, keine Anwednung in oder unmittelbar an Gewässen.
Saumstrukturen. NT 101

 

starane_XL_anwendung

Mischbarkeit und Tankmischungen

  • Bei zusätzlichem Auftreten von Stiefmütterchen: Starane XL 0,75 – 1 l/ha + Dirigent 35 g/ha
  • Bei zusätzlichem Auftreten von Ungräsern (Schwerpunkt Gerste): Windhalm – Starane XL 1 – 1,5 l/ha + Axial 50 0,9 l/ha
  • Ackerfuchsschwanz – Starane XL 1 – 1,5 l/ha + Axial 50 1,2 l/ha


  • Hinweise zu Tankmischungen:

  • Fungizide: In Tankmischungen mit azolhaltigen Fungiziden in Gerste maximal Starane XL 1 l/ha einsetzen. Keine Mischung mit Taspa.
  • Generell nur gut entwickelte Bestände behandeln. Bei Tankmischungen mit Wachstumsreglern kann es zu verstärkten Einkürzungen kommen
  • Einsatz von 3-fach Mischungen auf eigenes Risiko
  • Bei Tankmischungen mit Spurenelemenen und AHL nur Markenware verwenden
  •  

    starane_XL_mischbarkeit