Food Chain

FoodChainLogosmall

Die Bereitstellung von frischen Lebensmitteln vom Erzeuger bis zum Essen auf dem Tisch des Endverbrauchers beinhaltet eine Reihe komplexer, ineinander greifender Aktivitäten. Eines der Hauptanliegen der Supply Chain ist es, frische, gesunde und sichere Lebensmittel für alle Konsumenten bereitzustellen, die den Erwartungen der Kunden und zudem, ganz entscheidend, auch gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Konsumenten wissen von Tag zu Tag mehr über die Faktoren, die für die nachhaltige Produktion von Lebensmitteln von Bedeutung sind.

Um sicherzustellen, dass landwirtschaftlich genutzte Flächen fruchtbar bleiben und als Reservoir für eine vielfältige Fauna und Flora dienen, müssen alle Betriebsmittel, inklusive Pflanzenschutzmittel, in adäquater und nachhaltiger Art und Weise eingesetzt werden.

Ihr persönlicher Ansprechpartner für Deutschland, Österreich und die Schweiz:

Cristina Calvo Wieland
Telefon: 089/455 33 123
Email: ccalvo@dow.com

Unser Service:
Das internationale Food Chain-Netzwerk von Dow AgroSciences ist dazu da, die Erzeuger zu unterstützen, damit die privaten Standards der Food Chain-Kunden erfüllt werden können. Auf diese Weise leistet Dow AgroSciences einen wichtigen Beitrag für einen reibungslosen, weltweiten Handel mit Lebensmitteln.

Auf Anfrage unterstützen wir unsere Kunden gerne mit spezifischen, maßgeschneiderten Informationen wie z.B.:

• Technische Broschüren zu den wichtigsten Wirkstoffen im Obst- und Gemüsesegment zum Thema Food Chain
• Rückstandsabbaukurven in ausgewählten Obst- und Gemüsekulturen
• Statistische Auswertungen von Rückstandsdaten
• Maßgeschneiderte Pflanzenschutzempfehlungen für Erzeuger, Lieferanten und Händler
• Aktuelle Listen der weltweiten Zulassungen existierender und neuer Substanzen von Dow AgroSciences
• Aktuelle Listen der Zulassungen für 120 Tage gemäß §53 (Notfallsituation)
• Daten zur biologischen Wirksamkeit
• Importtoleranzen (weltweit)
• Informationen zu möglichen Rückständen von Pflanzenschutzmitteln in verarbeiteten Lebensmitteln
• Relevante Informationen zum Zulassungsverfahren in der Europäischen Union, wie z.B. Substitutionskandidaten/Vergleichende Bewertung, Nachhaltigkeitsdirektive, Lückenindikationen, etc ...


Nützliche Internetportale:

• DG SANTE MRLs
http://ec.europa.eu/food/plant/pesticides/eu-pesticides-database-redirect/index_en.htm

• Codex MRLs
http://www.fao.org/fao-who-codexalimentarius/standards/pesticide-mrls/en/

• US MRls
https://www.epa.gov/pesticide-tolerances/how-search-tolerances-pesticide-ingredients-code-federal-regulations

• Japan MRLs
http://www.m5.ws001.squarestart.ne.jp/foundation/search.html


Zulassungsrelevante Themen:
• Zulassung von Pflanzenschutzmitteln in der EU
http://www.ecpa.eu/regulatory-policy-topics/registration-and-placement-pesticides-eu-market

• Nachhaltige Nutzung von Pflanzenschutzmitteln
http://www.ecpa.eu/regulatory-policy-topics/registration-and-placement-pesticides-eu-market

• Lückenindikationen und Sonderkulturen
http://www.ecpa.eu/regulatory-policy-topics/minor-uses-and-specialty-crops

• Integrierter Pflanzenschutz
http://www.ecpa.eu/regulatory-policy-topics/integrated-pest-management

• Gefälschte und illegale Pflanzenschutzmittel
http://www.ecpa.eu/regulatory-policy-topics/counterfeit-illegal-pesticides