Gemeine Rispe

Latin Name: Poa trivialis

Familie: Süßgräser (Poaceae)

EPPO-Code: POATR

Englischer Name: Rough stalked meadow grass

 

Beschreibung

Keimblatt: gefaltet; Blattspreite grün-gelblich, unbehaart, ohne Nervatur; Blattscheide grün, unbehaart, offen

Laubblatt: gefaltet; Blattspreite spitz zulaufend, Unterseite glänzend grün, Oberseite matt grün, bei trockenem Wetter braun violett, unbehaart, ungerieft, Doppelrille (Skispur); Blattscheide grün, manchmal rosa violett, unbehaart, offen; Blattöhrchen keine; Blatthäutchen schmutzig weiß bis durchsichtig, kurz bei jungen Blättern, lang und zungenförmig bei älteren Blättern

Stängel: aufrecht, grün, unbehaart, in Büscheln verzweigt; Bestockung stark

Blüte; Ähre: Blütenstand große (10 - 20 cm), pyramidenförmige Rispe, mit 5 - 6 Verzweigungen, rot braun, mehrblütig (2 – 4 Blüten je Ährchen); Deckspelze lang zugespitzt, unbegrannt, kurze Haare

Frucht; Samen: Spelzfrucht, sehr klein

Entwicklung:

Samen Anzahl je Pfl.; Lebensdauer: bis zu 800 Samen je Pflanze

Keimung Zeit; Temperatur; Tiefe: Frühjahr - Herbst; Oberflächenkeimer

Vermehrung:  generativ, vegetativ (oberirdische Ausläufer)

Wuchshöhe: 40 - 120 cm

Blüte: April - Juni

Lebensdauer: ausdauernd

Vorkommen:

Standorte: Wintergetreide, Grünland, Wegrand, Rasen

Ansprüche: feuchte Standorte, nährstoffreiche und kalkarme Böden

Besonderheiten"oberflächige Ausbreitung in lückigen Beständen"